/ Mai 14, 2019

Cáritas Coimbra nahm am 9. und 10. Mai im LifeScience Park in Krakau, Polen, am Treffen der EIP-AHA D4-Aktionsgruppe für freundliche Umgebungen teil.

Im Namen von Cáritas Coimbra tauschte Ana Luísa Jegundo von der Innovationsabteilung Erfahrungen und bewährte Verfahren unter dem Thema „Lebenslanger Ansatz: Prävention und Rehabilitation durch digitale und Gesundheitskompetenz“ aus, die auf der Umsetzung laufender Projekte wie des DAPAS-Projektes basieren.

Die Tagesordnung ist unter folgender Adresse abrufbar: https://ec.europa.eu/eip/ageing/sites/eipaha/files/events/draft_2_agenda_eiponaha_d4_meeting_krakow_9lm10_may_2019_0.pdf

Share this Post