/ Mai 3, 2019

Cáritas Coimbra, vertreten durch Ana Luísa Jegundo von der Innovationsabteilung, wird am 16. April 2019 in La Toja, Spanien, an der 7. Ausgabe der WorldCist’19-Konferenz teilnehmen. Diese Konferenz ist ein globales Forum für Forscher und Praktiker, um die neuesten Innovationen, Trends, Ergebnisse, Erfahrungen und Anliegen aus den verschiedenen Perspektiven von Informationssystemen und -technologien zu präsentieren und zu diskutieren.

Cáritas Coimbra hat in Zusammenarbeit mit der Aveiro-Universität und dem Pedro Nunes-Institut Forschungsaktivitäten entwickelt, um Synergien und den Erfahrungsaustausch zwischen akademischen Einrichtungen und dem 3. Sektor zu fördern. Das jüngste Ergebnis dieser Zusammenarbeit ist die Veröffentlichung des Artikels “Usability evaluation of a Virtual Assistive Companion” im Themenbereich „Mensch-Computer-Interaktion“ dieser Konferenz. Ziel dieser Forschung war es, die Verwendbarkeit der CaMeLi-Technologie zu bewerten, die bereits im Alltag älterer Menschen in der Tagesstätte des Rainha Santa Isabel Centers von Cáritas Coimbra angewandt wird. Die Ergebnisse dieser Forschung und die hier angewandte Methodik werden im Bewertungsprotokoll der technologischen Lösung berücksichtigt die im DAPAS-Projekt entwickelt wird, bei welchem Cáritas Coimbra einer der Partner ist.

Share this Post